Präambel

Die vorliegende Präambel ist Bestandteil der Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

Artikel 1. Parteien zu diesem Gesetz

Zwischen den Unterzeichnern:
1° Die Gesellschaft FEED, eine vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 13.335 Euro, eingetragen im Pariser Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer 821 239 878, mit Sitz in 231 rue Saint Honoré, 75001 Paris, und mit der Umsatzsteuernummer FR59821239878. Nachfolgend als "Verkäufer" bezeichnet,
einerseits, und 2° jede natürliche Person, die einen Kauf auf der Website des Verkäufers tätigen möchte.
Nachfolgend als "Käufer" bezeichnet,
andererseits, Es wurde folgendes ausgesetzt und vereinbart:

Artikel 2. Thema

Die Tätigkeit des Verkäufers umfasst die Herstellung und den Online-Verkauf von "Smart Food"-Produkten (im Folgenden "das Produkt"), die eine Alternative zu "herkömmlichen" Lebensmitteln darstellen. Der Käufer und der Verkäufer vereinbaren, dass ihre Beziehung sowie der Zugriff auf und die Nutzung der Website www.feed.co (im Folgenden "die Website") ausschließlich durch :
- Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen, unter Ausschluss aller anderen Bedingungen, und dass sie, falls erforderlich, Vorrang vor jeder anderen Version oder jedem anderen Dokument haben
- Die Datenschutzrichtlinie
- Der rechtliche Hinweis
- Die geltenden Gesetze und/oder Vorschriften.

Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und der rechtliche Hinweis werden den Verbrauchern auf der Website des Verkäufers zur Verfügung gestellt, wo sie direkt eingesehen werden können. Die Datenschutzerklärung (hier) und der rechtliche Hinweis (hier) sind Bestandteil dieser Verkaufsbedingungen. Der Erwerb eines Produkts auf der Website des Verkäufers setzt die Kenntnis und die vorbehaltlose Annahme der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen voraus, die am Tag der Bestellung gelten und deren Aufbewahrung und Wiedergabe der Verkäufer gewährleistet. Jeder Käufer verpflichtet sich, die Bestimmung der Website zu respektieren und keine Nutzung vorzunehmen, die darauf abzielt, sie von ihrem Zweck des Online-Verkaufs von Produkten abzulenken. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, seine Allgemeinen Verkaufsbedingungen jederzeit zu ändern. Im Falle einer Änderung gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Käufer gültigen Allgemeinen Verkaufsbedingungen, von denen ihm auf Wunsch ein datiertes Exemplar ausgehändigt werden kann. Die Tatsache, dass der Verkäufer die Anwendung einer Klausel der Allgemeinen Verkaufsbedingungen nicht beansprucht oder ihrer Nichterfüllung zustimmt, sei es dauerhaft oder vorübergehend, ist nicht als Verzicht des Verkäufers auf die sich für ihn aus der besagten Klausel ergebenden Rechte auszulegen. Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen wurden am 13. Juni 2019 aktualisiert. Diese Ausgabe annulliert und ersetzt die vorherigen Versionen.

Artikel 3. Definitionen

3-1. Verkäufer : bezieht sich auf die Société par actions simplifiée FEED. mit einem Kapital von 13.335 Euro, eingetragen im Pariser Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer 821 239 878, mit Sitz in 231 rue Saint Honoré, 75001 Paris, und der Umsatzsteuernummer FR59821239878.
3-2. Käufer : bezieht sich auf jede Person, die einen Kauf auf der Website
3-3tätigen möchte.Produkt : bezeichnet jedes Produkt, das auf der Website angeboten wird, im Rahmen der verfügbaren Bestände. Die Fotos können keine perfekte Ähnlichkeit mit dem angebotenen Produkt gewährleisten.
3-4. Lieferung : Bezeichnet die Übertragung des physischen Besitzes oder der Kontrolle über das Produkt an den Käufer.
3-5. Site : bezeichnet die vom Verkäufer entwickelte Infrastruktur gemäß den im Internet nutzbaren Computerformaten, einschließlich Daten verschiedener Art, insbesondere Texte, Töne, stehende oder animierte Bilder, Videos, Datenbanken, die dazu bestimmt sind, vom Käufer konsultiert zu werden, um sich über seine Produkte und Dienstleistungen zu informieren und gegebenenfalls einen Kauf der letzteren zu tätigen. Die Website ist unter folgender Adresse erreichbar: https://www.feed.co.)
3-6. Internet : bezeichnet verschiedene Netzwerke von Servern, die sich an verschiedenen Orten der Welt befinden, über Kommunikationsnetzwerke miteinander verbunden sind und über ein bestimmtes Protokoll, das als TCP/IP bekannt ist, kommunizieren.
3-7. Abonnement : bezieht sich auf das kostenpflichtige Paket, das von Feed. angeboten wird, um den Service zu nutzen, der darauf abzielt, jeden Monat während eines vom Kunden gewählten Zeitraums (jeden Monat oder alle zwei Monate) Lebensmittelprodukte zu erhalten. Der Nutzer erklärt, dass er vor seiner Bestellung von Feed. alle für die Bestellung notwendigen Informationen über die Dienste und deren Inhalte erhalten hat. Er erklärt, dass er für die Auswahl der Dienste und des Abonnements sowie deren Eignung für seine Bedürfnisse allein verantwortlich ist.

Artikel 4. Preise

Die Preise der auf der Website zum Verkauf angebotenen Produkte sind in Euro inklusive aller Steuern (Mehrwertsteuer und andere am Tag der Bestellung geltende Steuern) angegeben, sofern nicht anders angegeben und exklusive Bearbeitungs- und Versandkosten.
Alle Bestellungen sind in Euro (€) zu zahlen.
Jede Änderung des geltenden Mehrwertsteuersatzes oder des Wechselkurses kann an die Preise der Produkte weitergegeben werden.
Ebenso kann eine Änderung einer oder mehrerer Steuern oder Abgaben, ob nach oben oder unten, an den Verkaufspreis der Produkte auf der Website weitergegeben werden.
Im Falle einer Bestellung in ein anderes Land als das französische Mutterland gilt der Käufer dann als Importeur des betreffenden Produkts, es können dann Zölle oder lokale Steuern oder Einfuhrzölle oder staatliche Steuern anfallen. Diese Zölle oder Steuern liegen in der Verantwortung des Käufers, sowohl in Bezug auf Erklärungen als auch auf Zahlungen an die zuständigen Behörden und Organisationen.
Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Preise der auf der Website zum Verkauf angebotenen Produkte jederzeit zu ändern. Das Produkt wird dem Käufer vom VERKÄUFER auf der Grundlage der zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung gültigen Preisliste und vorbehaltlich der Verfügbarkeit des Produkts in Rechnung gestellt.
Der VERKÄUFER verpflichtet sich, alle auf der Website angegebenen Preise regelmäßig auf ihre Richtigkeit zu überprüfen, ohne jedoch die absolute Fehlerfreiheit garantieren zu können. Sollte ein Fehler im Preis eines Artikels auftreten, wird der Verkäufer dem Käufer die Möglichkeit geben, den Kauf des Produkts zum korrekten Preis zu bestätigen oder die Bestellung zu stornieren. Sollte der Verkäufer nicht in der Lage sein, den Käufer zu kontaktieren, wird die Bestellung als storniert betrachtet.

Artikel 5. Bestellung und Subskription

L’Acheteur a la possibilité de naviguer sur le Site et de commander des Produits proposés à la vente sur le Site, sous limite de leur disponibilité. Les Produits sont conformes aux prescriptions du droit français en vigueur au moment de leur commande par l’Acheteur. Lors d’une commande, les informations contractuelles sont présentées par le Vendeur en langue française et font l’objet d’une conformation par l’Acheteur au plus tard lors de la validation de la commande. Conformément à l’Article 6, seules les commandes comprenant un minimum de 12 repas, indépendamment du nombre de Produits, sont possibles sur le Site. Le Produit « pack découverte », comprenant 5 repas, n’est pas soumis à cette règle et peut donc être commandé seul. L’Acheteur qui souhaite acheter un Produit en passant commande doit alors remplir une fiche d’identification sur laquelle il devra indiquer les informations suivantes :
- Adresse Email
- Prénom et nom
- Adresse postale
- Numéro de téléphone
- Informations de paiement

L’ensemble des données collectées lors de la prise de commande sont traitées conformément à l’Article 15. L’Acheteur en possession d’un Compte client (voir Article 14) et souhaitant acheter un Produit en passant commande est dispensé de remplir la fiche d’identification (hors informations de paiement) et peut donc passer commande plus rapidement.
Outre la vente à l’unité, les Produits sont également proposés par le Vendeur sous forme d’abonnement périodique (ci-après l’ « Abonnement »).

5.0. La réglementation d’un abonnement à la disposition du client est la suivante :
Livraison régulière des marchandises commandées
Choix de différents intervalles de livraison (1 mois ou 2 mois)
La durée du contrat est illimitée et peut être résiliée à tout moment en nous contactant directement par téléphone au 09 70 73 18 71(du lundi au vendredi de 9h à 18h). La demande de résiliation devra être adressée à Feed. au moins 3 jours avant le renouvellement de l’abonnement pour prendre effet.
Les colis sont envoyés le même jour chaque mois, à partir du jour de la souscription de l’abonnement, à condition que ce jour ne tombe pas un week-end.

5.1. Le Client peut opter pour 2 (deux) formes d’Abonnement :
L’Abonnement mensuel à durée indéterminée ;
Lors de la souscription d’un Abonnement, il appartient au Client de s’assurer que l’Abonnement est conforme à ses besoins et choix.
L’Abonnement peut être souscrit dans le cadre d’opérations promotionnelles mises en place ponctuellement par Feed. Les conditions relatives à ces opérations sont décrites ci-dessous :

5.2. L’Abonnement mensuel à durée indéterminée
Le Client peut souscrire à un Abonnement mensuel à durée indéterminée. Dans ce contexte, il recevra les produits auxquels il a souscrit chaque mois jusqu’à dénonciation de l’Abonnement. Ce faisant, l’Abonnement est reconduit automatiquement chaque mois pour une durée supplémentaire d’un (1) mois, sauf résiliation par le Client, dans les conditions prévues à l’article 5.3. ci-après.
Le paiement de l’Abonnement sera effectué tous les mois par débit du compte personnel du Client renseigné lors de la passation de sa Commande.

5.3. Résiliation/Terme de l’Abonnement
Le Client peut mettre un terme à l’Abonnement mensuel à durée indéterminée à tout moment, ce type d’Abonnement étant sans engagement de durée, par téléphone au 09 70 73 18 71(du lundi au vendredi de 9h à 18h). La demande de résiliation devra être adressée à Feed. au moins 3 jours avant le renouvellement de l’abonnement pour prendre effet.

5.4. Modalités de paiement
En cas de souscription d’un Abonnement par le Client, les Produits seront livrés chaque mois au Client et le paiement sera prélevé à chaque début de période d’Abonnement. Le Client devra s’assurer qu’il disposera de fonds suffisants pour couvrir le règlement de l’Abonnement. S’il change de moyen de paiement en cours d’Abonnement, le Client devra s’assurer de mettre à jour ses informations sur le compte client. A défaut, l’Abonnement sera arrêté ou suspendu par le Vendeur.
En cas d’une impossibilité de débiter les sommes dues en règlement de la commande, pour quelque raison que ce soit, la commande sera annulée ou l’Abonnement arrêté ou suspendu, sans préjudice des dommages-intérêts que pourra demander le Vendeur pour indemniser son préjudice.
Le Client devra également mettre à jour son adresse en cas de déménagement en cours d’Abonnement. Le Vendeur ne sera pas responsable si le Client ne met pas à jour son adresse en cas de déménagement. Les frais de seconde livraison de toute commande, au titre d’un Abonnement, qui devra être renvoyée en raison de l’absence de mise à jour de son adresse de livraison par le Client, seront facturés au Client.Le paiement des Services se fait par carte bancaire (Bleue, Visa, Mastercard). Les paiements effectués seront sécurisés par une procédure de cryptage des données en vue d’éviter l’interception de ces informations par un tiers.
Les paiements effectués par le Client sont considérés comme définitifs après encaissement effectif des sommes.
Feed. ne saurait être tenue responsable en cas d’usage frauduleux des moyens de paiement utilisés sur le Site ou en cas d’erreur due au système de paiement.
Chaque Renouvellement est conditionné au prélèvement du montant correspondant à l’abonnement sur le compte bancaire du Membre.
En cas de refus de prélèvement, pour quelque cause que ce soit, le Membre devra régulariser sa situation. A défaut, le Renouvellement suivant ne pourra pas être assuré et le Service sera suspendu par Feed.

Artikel 6. Gültigkeit und Validierung

Jede Bestellung von Produkten auf der Website durch den Käufer setzt die vollständige und uneingeschränkte Zustimmung des Käufers und des Verkäufers zu den vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen voraus, ohne Ausnahme oder Vorbehalt. Es können nur Bestellungen mit einem Mindestbetrag von 35€ validiert werden. Die "Pack"-Produkte, die ein Sortiment von Produkten umfassen, unterliegen nicht dieser Regel und können daher einzeln bestellt werden. Eine Zusammenfassung der Produktbestellung wird dem Käufer vom Verkäufer an die E-Mail-Adresse übermittelt, die er bei der Bestellung auf dem Identifikationsformular des Käufers angegeben hat. Die Zusammenfassung der Produktbestellung enthält folgende Informationen:
- eine Zusammenfassung der bestellten Produkte,
- den Preis,
- das Datum und die Uhrzeit der Bestellung,
- das Datum oder die Uhrzeit, bis zu dem/der sich der Verkäufer verpflichtet, die Ware zu liefern, die Lieferkosten,
- die vom Käufer gewählte Zahlungsart,
- die Widerrufsfrist, von der der Käufer profitiert, sowie das Formular, mit dem er sie ausüben kann.

Der Käufer muss den Inhalt der Zusammenfassung so bald wie möglich überprüfen und den Verkäufer unverzüglich über etwaige Fehler oder Auslassungen informieren. Die Auftragsbestätigung ist gleichbedeutend mit der Unterzeichnung und Annahme der Transaktion durch den Käufer und den Verkäufer. Die aufgezeichnete Bestätigung der Produktbestellung und alle während der Bestellung übermittelten Daten gelten als Beweis für die Transaktion gemäß den Bestimmungen des Gesetzes Nr. 2000-230 vom 13. März 2000 zur Anpassung des Beweisrechts an die Informationstechnologien und zur elektronischen Unterschrift sowie als Zahlung der mit der Bestellung verbundenen Beträge. Im Falle einer betrügerischen Verwendung seiner Bankkarte wird der Käufer jedoch gebeten, sich so schnell wie möglich an den Kundendienst des Verkäufers zu wenden. Es wird ausdrücklich vereinbart, dass, außer im Falle eines offensichtlichen Fehlers des Verkäufers, die in den Computersystemen des Verkäufers gespeicherten Daten unter angemessenen Sicherheitsbedingungen Beweiskraft in Bezug auf die vom Käufer erteilten Aufträge haben. Daten auf Computern oder elektronischen Datenträgern stellen gültige Beweismittel dar und sind als solche unter den gleichen Bedingungen und mit der gleichen Beweiskraft zulässig wie jedes Dokument, das in schriftlicher Form erstellt, empfangen oder aufbewahrt würde. Der Verkäufer verpflichtet sich, die auf der Website eingegangenen und bestätigten Produktbestellungen nur im Rahmen der verfügbaren Produktbestände auszuführen. Für den Fall, dass die Produkte nicht verfügbar sind, verpflichtet sich der Verkäufer,
so schnell wie möglich gemäß Artikel 8 zu informieren. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, jede Bestellung abzulehnen, wenn die Menge der bestellten Produkte für Käufer, die Verbraucher sind, ungewöhnlich hoch ist.

Artikel 7. Zahlung

Die Bestätigung der Bestellung von Produkten bedeutet für den Käufer die Verpflichtung, den auf der Auftragsbestätigung angegebenen Preis zu zahlen. Der Käufer muss seine Einkäufe online zum Zeitpunkt der Bestellung per Kreditkarte (Carte Bleue, e-carte bleue, Visa, Eurocard, Mastercard) oder per Paypal, einer hochsicheren, PCI Level 1 zertifizierten Web-Zahlungsinfrastruktur, bezahlen. 

Der Käufer hat auch die Möglichkeit, die Zahlung in drei Raten über ALMA ab 99€ zu wählen, nur für Frankreich und unter Ausschluss von Abonnements.
Wenn der Käufer seine Bestellung in mehreren Raten bezahlen möchte, akzeptiert er die Allgemeinen Nutzungsbedingungen von Alma und Sie bestätigen, dass Sie die Datenschutzbestimmungen von Alma gelesen haben.

Artikel 8 - Verfügbarkeit

Die Produkte werden vom Verkäufer auf der Website im Rahmen der verfügbaren Bestände und ihres möglichen Verfallsdatums angeboten. Für Produkte, die nicht auf Lager sind, gelten die Angebote je nach Verfügbarkeit. Im Falle der Nichtverfügbarkeit eines Produktes nach der Bestellung und der Bestätigung der Bestellung wird der Verkäufer den Käufer so schnell wie möglich per E-Mail informieren. Die Bestellung des Käufers kann dann, je nach Wunsch, storniert werden, und es erfolgt dann keine Abbuchung durch den Verkäufer, oder sie wird zurückgestellt, während der Verkäufer das Produkt wieder auffüllt.

Artikel 9. Eigentumsübergang

Die Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Preises durch den Käufer das gesamte Eigentum des Verkäufers. Der Eigentumsübergang des vorbestellten oder bestellten Produkts findet zum Zeitpunkt der physischen Übergabe des Produkts an den Käufer statt, die Risiken des Verlusts oder der Beschädigung der Produkte gehen dann auch sofort vom Verkäufer auf den Käufer über.

Artikel 10. Lieferung

Die Lieferung erfolgt an die im Bestellformular des Käufers angegebene Adresse. Er muss seine Adresse und Postleitzahl sowie alle anderen für die Lieferung relevanten Angaben sehr genau und ohne Abkürzungen angeben. Es sind nur Lieferungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes möglich. Wenn Sie eine Lieferung außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums wünschen, wird der Käufer gebeten, den Verkäufer zu kontaktieren. Die auf der Website angegebenen Lieferzeiten sind durchschnittliche Lieferzeiten. Der Verkäufer wird sich bemühen, diese Fristen einzuhalten. Die Lieferzeit der Bestellung variiert je nach der vom Käufer gewählten Liefermethode. Die Produkte werden vom Verkäufer an die vom Käufer während des Bestellvorgangs angegebene Lieferadresse innerhalb der auf der Bestellbestätigungsseite angegebenen Zeit geliefert. Im Falle einer Versandverzögerung wird eine E-Mail an den Käufer gesendet, um ihn über eine mögliche Auswirkung auf die angegebene Lieferfrist zu informieren. Die Kosten für die Lieferung sind auf 5,90€ pro Bestellung festgelegt, unabhängig von der Anzahl der betroffenen Produkte und der im Bestellformular des Käufers angegebenen Lieferadresse. Lieferungen werden in Frankreich ab einem Einkaufswert von 70€ und im restlichen Europäischen Wirtschaftsraum ab einem Einkaufswert von 70€ angeboten. Ein spezialisierter Logistiker ist für die Lieferungen zuständig, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Nach der Bezahlung der Bestellung sendet dieser dem Käufer eine E-Mail mit der Sendungsverfolgungsnummer des Pakets an die angegebene E-Mail Adresse. Im Falle einer missbräuchlichen Lieferverzögerung hat der Käufer die Möglichkeit, die Bestellung unter den in Artikel L 216-2 des Verbraucherschutzgesetzes festgelegten Bedingungen zu stornieren. Erhält der Käufer in der Zwischenzeit die Ware, so hat er sie schnellstmöglich in der Originalverpackung und ohne Beschädigung an den Verkäufer zurückzusenden. Bei Lieferung per Spedition kann der Verkäufer nicht für eine verspätete Lieferung verantwortlich gemacht werden, die ausschließlich auf die Nichtverfügbarkeit des Käufers nach mehreren Terminvorschlägen zurückzuführen ist. Zum Zeitpunkt der Lieferung des Produkts muss der Käufer überprüfen:
, dass die Anzahl der gelieferten Pakete mit den Angaben auf dem Transportdokument und der Rechnung übereinstimmt;
, dass die Verpackung unversehrt, nicht beschädigt, nicht nass oder in irgendeiner Weise verändert ist, einschließlich der Materialien, die zum Verschließen der Verpackung verwendet wurden.
Der Käufer muss jede Beschädigung der Verpackung und/oder der Produkte oder einen Fehler bei der Anzahl der Pakete oder die Nichteinhaltung der Angaben sofort melden, indem er einen schriftlichen Kontrollvorbehalt auf dem Liefernachweis anbringt. Nach Unterzeichnung des Lieferscheins kann der Käufer keine Einwände gegen das äußere Erscheinungsbild der Lieferung erheben. Im Falle einer Lieferung durch ein verfolgtes Paket wendet der Verkäufer die am Tag der Bestellung bei der Post geltenden Tarife an.

Artikel 11. Auflösung

Die Bestellung von Produkten kann durch den Käufer aufgelöst werden im Falle:
- Lieferung eines Produktes, das nicht mit den deklarierten Eigenschaften des Produktes übereinstimmt;
- Preiserhöhung, die nicht durch eine von den Behörden auferlegte technische Änderung des Produktes gerechtfertigt ist.
Die Bestellung der Produkte kann vom Käufer storniert werden bei:
- Überschreitung des im Bestellformular festgelegten Termins oder, falls ein solcher nicht festgelegt wurde, innerhalb von dreißig Tagen nach Vertragsabschluss, nachdem der Verkäufer zu denselben Bedingungen und ohne Ergebnis aufgefordert wurde, die Lieferung innerhalb einer angemessenen Nachfrist vorzunehmen;
Die Bestellung der Produkte kann vom Verkäufer storniert werden bei:
- Weigerung des Käufers, die Lieferung anzunehmen;
- Nichtbezahlung des Preises zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung.

Artikel 12. Entnahme

L’Acheteur bénéficie d’un délai de rétractation de quatorze (14) jours à compter de la Livraison de sa commande pour faire retour du Produit au Vendeur pour échange ou remboursement sans pénalité, à l’exception des frais de retour qui sont à sa charge. Pour exercer son droit de rétractation, l’Acheteur doit en informer le Vendeur par email (service.clients@feed.co) ou par le formulaire de contact en ligne (ici). Un formulaire type de rétractation est proposé en annexe des présentes Conditions Générales de Vente. Son utilisation par l’Acheteur n’est pas obligatoire. Dans le cas d’un échange de Produits, la réexpédition sera aux frais de l’Acheteur. Tout retour devra être signalé au préalable au service client du Vendeur :

- par email : service.clients@feed.co

- par téléphone : +33 970 731 871 (prix d’un appel local)

Les retours sont à effectuer dans leur état d’origine et complets (emballage, accessoires, notice), 􏰁 avec la facture d’achat dans les plus brefs délais et, au plus tard, dans les quatorze jours suivants la communication de sa décision de se rétracter. Les retours s’effectuent à l’adresse suivante : FEED

chez YOUFIRST, 159 Avenue Charles de Gaulle, 92200 Neuilly-sur-Seine. Tout dommage subi par le produit lors de son retour relève de la responsabilité de l’Acheteur et peut être de nature à faire échec au droit de rétractation. Si toutes les conditions précédentes sont réunies, le Vendeur remboursera alors l’Acheteur de la totalité des sommes versées, y compris de livraison, à réception des biens retournés. Le remboursement sera effectué en utilisant le même moyen de paiement que celui utilisé par l’Acheteur lors de la transaction initiale, sauf accord exprès de l’Acheteur pour utiliser un autre moyen de paiement et dans la mesure où le remboursement n’occasionne pas de frais pour l’Acheteur. En revanche, le Vendeur n’est pas tenu de rembourser les frais supplémentaires si l’Acheteur a expressément choisi un mode de livraison plus coûteux que le mode de livraison standard proposé par le Vendeur. Conformément à l’article L.221-28 du code de la consommation, le droit de rétractation prévu en cas de vente à distance ne peut notamment être exercé pour les contrats :

- De fourniture de biens susceptibles de se détériorer ou de se périmer rapidement ;

- De fourniture de biens qui ont été descellés par l’Acheteur après la Livraison et qui ne peuvent être renvoyés pour des raisons d’hygiène ou de protection de la santé.

Artikel 13. Garantien

Für alle Produkte, die der Verkäufer auf der Website zur Bestellung anbietet, gilt die gesetzliche Konformitätsgarantie und die Garantie gegen versteckte Mängel. Alle Reklamationen, Umtausch- oder Rückerstattungsanträge müssen innerhalb von 30 Tagen nach Lieferung auf dem Postweg eingereicht werden. Die Produkte müssen vom Käufer in dem Zustand, in dem er sie erhalten hat, mit allen Elementen (Zubehör, Verpackung, Anleitung...) sowie mit der die Zahlung begründenden Rechnung an uns zurückgeschickt werden. Die Versandkosten werden dem Käufer vom Verkäufer auf der Grundlage des in Rechnung gestellten Preises erstattet, die Rücksendekosten werden dem Käufer vom Verkäufer gegen Vorlage der entsprechenden Belege erstattet. Die Bestimmungen dieses Artikels hindern den Käufer nicht daran, sich auf das in Artikel 12 vorgesehene Rücktrittsrecht zu berufen.

Artikel 13.1. Garantie gegen versteckte Mängel

Die auf der Website angebotenen Produkte unterliegen der Garantie gegen verborgene Mängel gemäß Artikel 1641 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches: Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuches: "Der Verkäufer ist an die Garantie wegen der verborgenen Mängel der verkauften Sache gebunden, die sie für den Gebrauch, für den sie bestimmt ist, untauglich machen oder diesen Gebrauch so beeinträchtigen, dass der Käufer sie nicht oder nur zu einem niedrigeren Preis erworben hätte, wenn er sie gekannt hätte. "Die Klage wegen verborgener Mängel muss innerhalb von zwei Jahren nach Entdeckung des Mangels erhoben werden.

Artikel 13.2 Rechtliche Garantie der Konformität

Die auf der Website angebotenen Produkte unterliegen ebenfalls der gesetzlichen Konformitätsgarantie gemäß Artikel L.217-4 ff. des Verbraucherschutzgesetzes: Artikel L.217-4 des Verbraucherschutzgesetzes: "Der Verkäufer liefert eine vertragskonforme Ware und haftet für die zum Zeitpunkt der Lieferung bestehenden Mängel der Konformität
. Er haftet auch für Konformitätsmängel, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Installation ergeben, wenn diese durch den Vertrag zu seiner Verantwortung gemacht wurde oder unter seiner Verantwortung durchgeführt wurde. "Die Klage wegen der Vertragswidrigkeit verjährt innerhalb von zwei Jahren nach Lieferung des Produkts. Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von einer kaufmännischen Garantie.

Artikel 14. Kundenkonto

Der Käufer kann, wenn er möchte, ein Kundenkonto anlegen, das ihm viele Vorteile bietet: schneller bestellen, verschiedene Adressen registrieren, seine Bestellungen verfolgen ... Um ein Kundenkonto anzulegen, muss der Käufer folgende Angaben machen:
- Vor- und Nachname
- E-Mail-Adresse
- Wahl eines Passwortes

Der Käufer hat die Möglichkeit, ein Konto mit seinem Facebook- oder Google-Konto anzulegen. Alle bei der Erstellung des Kundenkontos erhobenen Daten werden gemäß Artikel 15 verarbeitet. Der Käufer, der über ein Kundenkonto verfügt, ist verpflichtet, sich mit diesem zu verbinden, um eine Bestellung für Produkte auf der Website aufzugeben. Darüber hinaus wird gemäß Artikel 15 und der Datenschutzrichtlinie des Verkäufers für jeden Käufer, der eine Bestellung für Produkte aufgibt und noch kein Kundenkonto hat, automatisch ein Kundenkonto erstellt. Dieses Kundenkonto ist dann für alle zukünftigen Bestellungen von Produkten unerlässlich. Wenn das Konto für seinen Inhaber unzugänglich wird, kann dieser dies den Diensten des Verkäufers melden, indem er sich an den Kundendienst wendet.

Artikel 15. Persönliche Daten

Januar 1978 und der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr können die personenbezogenen Daten des Käufers durch den Verkäufer automatisiert verarbeitet werden. Die Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten des Käufers ist zwingend erforderlich, um die Produkte zu bestellen, aber auch um ein Kundenkonto anzulegen und den Newsletter zu abonnieren. Für weitere Informationen über die Verarbeitung der persönlichen Daten des Käufers wird der Käufer gebeten, die Datenschutzrichtlinie des Verkäufers (hier) zu konsultieren, die ein integraler Bestandteil dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen ist.

Artikel 16. Cookies

Während seiner Navigation auf der Website wird der Käufer dazu gebracht, der Verwendung von Cookies durch den Verkäufer zuzustimmen. Für weitere Informationen zu Cookies wird der Käufer gebeten, die Datenschutzrichtlinie des Verkäufers (hier) zu konsultieren, die ein integraler Bestandteil dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen ist.

Artikel 17. Geistiges Eigentum

Alle Elemente der Website, ob visuell oder audiovisuell, einschließlich Software, alle geistigen Eigentumsrechte wie Marken, Dienstleistungsmarken, Formzeichen und Urheberrechte sind und bleiben das ausschließliche Eigentum des Verkäufers. Sofern nicht anders angegeben, sind die geistigen Eigentumsrechte an den auf der Website enthaltenen Dokumenten und an allen für diese Website erstellten Elementen ausschließliches Eigentum des Verkäufers, der keine Lizenz oder ein anderes Recht als das der Konsultation der Website und der Bestellung von Produkten gewährt. Die Vervielfältigung von Seiten oder Inhalten der genannten Website durch den Käufer oder Dritte bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch den Verkäufer. Die Vervielfältigung der auf der Website veröffentlichten Dokumente ist nur zum Zwecke der Information für den persönlichen und privaten Gebrauch gestattet, wobei jede Vervielfältigung und jeder Gebrauch von Kopien für andere Zwecke vom Verkäufer ausdrücklich untersagt wird. Es ist verboten, die Marken, Bilder oder andere Elemente zu verwenden, an denen der Verkäufer geistige Eigentumsrechte besitzt. Es ist außerdem verboten, den Quellcode zu kopieren, zu modifizieren, ein abgeleitetes Werk zu erstellen, das Design oder den Zusammenbau rückgängig zu machen oder auf andere Weise zu versuchen, den Quellcode zu finden (außer in den gesetzlich vorgesehenen Fällen), zu verkaufen, abzutreten, Unterlizenzen zu vergeben oder in irgendeiner Weise Rechte in Bezug auf die Website zu übertragen. Es ist ferner untersagt, die Website zu verändern oder veränderte Versionen der Website zu verwenden und insbesondere (ohne dass diese Aufzählung einschränkend ist), um sich unberechtigten Zugang zur Website zu verschaffen und auf die Website auf andere Weise als über die Schnittstelle zuzugreifen, die dem Käufer vom Verkäufer zu diesem Zweck zur Verfügung gestellt wird. Die Website sowie die eventuell in Verbindung mit ihr verwendete Software können vertrauliche Informationen enthalten, die durch die geltenden Rechte des geistigen Eigentums oder durch andere Gesetze geschützt sind. Der Käufer, der eine eigene Website hat und für den persönlichen Gebrauch auf seiner Website einen einfachen Link platzieren möchte, der direkt auf die Website des Verkäufers verweist, muss zwingend die vorherige schriftliche Genehmigung des Verkäufers einholen, der sich das Recht vorbehält, diese ohne besonderen Grund zu verweigern. In jedem Fall muss ein unzulässiger Link auf Verlangen des Verkäufers entfernt werden.

Artikel 18. Verantwortung

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht für die Nichteinhaltung der Gesetze, die in dem Drittland gelten, in das die Produkte geliefert werden. Es obliegt dem Käufer, bei den örtlichen Behörden die Möglichkeiten der Einfuhr oder
mit den vorbestellten oder bestellten Produkten zu prüfen. Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die aus einer missbräuchlichen Verwendung des Produkts durch den Käufer oder durch Dritte entstehen. Da die ernährungsphysiologische Zusammensetzung jedes Produkts auf der Website, auf jeder Bestellung und auf den Produkten deutlich angegeben ist, kann der Verkäufer nicht für Unverträglichkeiten oder Allergien des Käufers haftbar gemacht werden. Der Verkäufer haftet nicht für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die mit der Nutzung des Internets verbunden sind, insbesondere nicht für eine Unterbrechung des Dienstes, ein Eindringen von außen oder das Vorhandensein von Computerviren. Das Gleiche gilt für eventuelle Hypertext-Links auf der Site. Schließlich kann die Verantwortung
des Verkäufers nicht in Anspruch genommen werden, wenn die Nichterfüllung seiner Verpflichtungen entweder auf eine unvorhersehbare und unüberwindbare Tatsache eines Dritten oder auf einen Fall von höherer Gewalt im Sinne der französischen Rechtsprechung oder auf den Käufer zurückzuführen ist (Artikel L. 221-15 des Verbraucherschutzgesetzes).

Artikel 19. Höhere Gewalt

Bei Eintritt eines Ereignisses höherer Gewalt oder eines zufälligen Ereignisses, das von der Gegenpartei oder einem Dritten zu vertreten ist, oder bei äußeren Ursachen wie sozialen Konflikten, Eingriffen ziviler oder militärischer Behörden, Naturkatastrophen, Feuer, Wasserschäden, Unterbrechung des Telekommunikationsnetzes oder des Elektrizitätsnetzes, ohne dass diese Aufzählung abschließend ist, kann die Haftung des Käufers oder Verkäufers nicht geltend gemacht werden, wenn die Ausführung des Vertrages verzögert oder verhindert wird.

Artikel 20. Archivierung und Proof

Der Verkäufer archiviert die Bestellungen und Rechnungen auf einem zuverlässigen und dauerhaften Medium, das eine wahrheitsgetreue Kopie gemäß den Bestimmungen des Artikels 1360 des Bürgerlichen Gesetzbuches darstellt. Die computergestützten Register des Verkäufers gelten für alle beteiligten Parteien als Beweis für Mitteilungen, Bestellungen, Zahlungen und Transaktionen zwischen den Parteien.

Artikel 21. Rechtsstreitigkeiten

Im Falle einer Streitigkeit muss der Käufer zunächst den Kundendienst des Verkäufers per E-Mail (service.clients@feed.co) oder per Post (231 rue saint honoré 75001 PARIS) kontaktieren. Im Falle einer nicht erfolgten Reklamation beim Kundendienst oder bei Ausbleiben einer Antwort innerhalb von zwei Monaten kann der Käufer den Streitfall gegenüber dem Verkäufer dem E-COMMERCE MEDIATOR SERVICE von FEVAD (http://www.mediateurfevad.fr/) vorlegen, der in völliger Unabhängigkeit und Unparteilichkeit versuchen wird, die Parteien im Hinblick auf eine Lösung zusammenzubringen. Es bleibt dem Käufer und dem Verkäufer unbenommen, die Beilegung einer Streitigkeit durch Mediation anzunehmen oder abzulehnen sowie die vom Mediator vorgeschlagene Lösung anzunehmen oder abzulehnen. In Ermangelung einer gütlichen Einigung ist für die Beilegung des Rechtsstreits das Gericht am Wohnsitz des Beklagten oder am Ort der tatsächlichen Lieferung des Produkts zuständig. Die Sprache dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen ist Französisch. Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen unterliegen daher dem französischen Recht.

Artikel 22. Dauer

Die vorliegenden Bedingungen gelten für die gesamte Dauer der Online-Veröffentlichung der vom Verkäufer zum Verkauf angebotenen Produkte.

Artikel 23. Domizilierung

Die Parteien wählen ihren Wohnsitz an den auf dem Bestellformular angegebenen Adressen für den Käufer und an der auf der Website erscheinenden Adresse für den Verkäufer.

Artikel 24. Nichtigkeit

Sollte sich eine der Klauseln dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen im Hinblick auf eine geltende Rechtsvorschrift oder eine rechtskräftige gerichtliche Entscheidung als nichtig erweisen, so gilt sie als ungeschrieben, ohne dass dies jedoch die Nichtigkeit der Allgemeinen Verkaufsbedingungen im Ganzen zur Folge hat oder die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen berührt.